08. Juli 2019 · Kommentare deaktiviert für Sommer 2019 – angekommen… · Kategorien: Schulleitungskolumne · Tags: , , , , , , ,

Schulleiter Matthias Wocken am 8. Juli 2019

In jeden Sommerferien die gleiche Frage: „Was machen Sie denn noch hier, es sind doch Ferien?“. Stimmt, es sind Sommerferien und zwar absolut zur richtigen Zeit! Nach all den (verdammt schönen) Aktivitäten in den vergangenen Wochen müssen jetzt dringend für die gesamte Schulgemeinschaft Momente der Ruhe, Entspannung und der anderen Orientierung als Schulleben einkehren. Wir haben schulfrei! Bis auf die verbleibenden Verwaltungsmitarbeiter*innen und die fleißigen Handwerker ist die Schule leer, die Klassen sind verwaist und in ein paar Tagen stapelt sich die Post ein wenig länger als gewöhnlich im Briefkasten. Das System fährt berechtigt herunter. Nach meinem dritten Schuljahr an der Thomas-Morus-Schule empfinde ich tatsächlich schon ein wenig „Déjà-vu-Gefühle“.

Rita Westerlage-Diekmann und Theo Lüpke-Narberhaus werden nach den Sommerferien maximal noch als gern gesehene Gäste oder Unterstützer in die TMS zurückkehren. Sie haben in einer bewegenden Abschiedsfeier am Vorabend der Zeugnisausgabe „Lebe wohl“ gesagt. Meinen Respekt vor ihrer Jahrzehnte währenden fleißigen Arbeit für unsere Schule und vor der wertschätzenden Verabschiedung der beiden Lehrkräfte durch ihre Kolleg*innen. Rita war über all die Jahre eine treibende und fundamentale Kraft hinter den pädagogischen Ideen der TMS. Ihr Wort hatte bis zuletzt hohes Gewicht und ihr Denken über Kinder und Jugendliche prägt die pädagogischen Säulen unserer täglichen Arbeit mit. Theo hat neben seiner faszinierend ruhigen erfolgreichen Arbeit mit den Schüler*innen ein fotografisch dokumentarisches Werk über die Thomas-Morus-Schule hinterlassen, das wir ihm in keiner Weise vergelten können. Knipsen war nicht Theos Sache. Theo fotografiert und hat für Motive einen Blick, den wir uns mühsam erkämpfen müssen. – Liebe Rita, lieber Theo, die vorstehenden Worte beschreiben eure Leistungen für die TMS nur in Teilen. Seid euch des „Rests“ bewusst. DANKE für eure so zahlreiche Früchte tragenden Jahre an unserer Schule! Weiterlesen »

03. März 2019 · Kommentare deaktiviert für Da purzelt’s aus dem Herzen – ein Schnuppertagsrückblick · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleiter Matthias Wocken am 03. März 2019

Gestern gegen ca. 13.30 Uhr stehen alle Lehrerinnen und Lehrer der Thomas-Morus-Schule, die gerade unseren Schnuppertag für die Viertklässler der Grundschulen mit ihren Eltern gestaltet haben, im Kreis im Lehrerzimmer und prosten sich zu. Lächelnde, zufriedene, ich glaube, stolze Gesichter strahlen mich bei meiner subjektiven Zusammenfassung des Vormittags an und nicken nach jedem Satz. Stimmt, das war heute einfach schön. Wir konnten unsere Schule, die Früchte unseres täglichen Handelns vorstellen und hatten enorme Freude dabei. Eigentlich hätten wir unsere Schülervertreterinnen und -vertreter, die die Kinder durch alle Aktivitäten in den letzten Stunden begleitet haben, noch dazu bitten müssen. Weiterlesen »

18. Dezember 2018 · Kommentare deaktiviert für Weihnachtsbrief 2018 · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleiter und stellvertretender Schulleiter Matthias Wocken und Hans-Günther Tiemann  am 18. Dezember 2018

Liebe Eltern, liebe treue Leserinnen und Leser dieser Seiten!

Das kann doch gar nicht sein, in gut einer Woche ist bereits Heiligabend. Unglaublich, wie schnell die Wochen seit Schuljahresbeginn ins Land gezogen sind.
Ihre Kinder haben sicherlich ereignisreiche und dichte Schulwochen hinter sich. Die Klassenarbeitsfülle vor den Weihnachtsferien ist immer wieder Thema, lässt sich jedoch im Schuljahresverlauf nur schwerlich entzerren. Wir hoffen, unsere Schülerinnen und Schüler sind gut und mit nicht zu großem Druck durch die Zeit gekommen. Weiterlesen »

15. November 2018 · Kommentare deaktiviert für IRU bei uns · Kategorien: Schulleitungskolumne

Konrektorin Gaby Schiffbänker am 15.11.2018

Wie bringt man ein Foto, auf dem eine Biene über einem mit Geldscheinen gefüllten Blumentopf schwebt und den Begriff „Fasten“ zusammen?

In einem Spiel um Glaubensfragen kann man zu dieser Frage interessante Positionen entwickeln, z.B., dass es für Christen in der Fastenzeit genau so wie für Muslime im Ramadan ein Anliegen sein kann, die Fastenzeit zu nutzen, um sich auf das Wesentliche zu fokussieren…

Noch viele andere Fragen beinhaltete das Spiel, das zum Abschluss der Veranstaltung: „Was macht der islamische Religionsunterricht (IRU) an der Thomas-Morus-Schule?“ dazu führte, dass sich Christen und Muslime, Eltern und Lehrer, über ihren Glauben austauschten. Weiterlesen »

23. Oktober 2018 · Kommentare deaktiviert für Das neue Schuljahr ist gestartet · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleiter Matthias Wocken am 23. Oktober 2018

Heute schlägt das herbstliche Wetter vollends durch. Vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, um endgültig Abschied von sommerlichen Gefühlen und Ferienmomenten zu nehmen? Der Alltag hat die Gemeinschaft der Thomas-Morus-Schule wieder ganz in Beschlag genommen. Gar nicht so schlecht kann ich für mich feststellen, denn es ist unbeschreiblich viel passiert, seitdem wir Ende Juni in die Ferien entschwanden. Zunächst und absolut am Wichtigsten: Wir haben vier neue fünfte Klassen aufgenommen. Alle neuen Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Eltern zum Gottesdienst in die Christus König Kirche gekommen. Alle Bänke waren fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Ähnlich wie am Tag zuvor beim Schuljahresanfangsgottesienst aller anderen Schülerinnen und Schüler durchströmt einen dann das sichere Gefühl, dass ein Leben in Gemeinschaft kein schlechtes ist. Liebe Fünfer, toll, dass ihr da seid!

Nun haben die fünften Klassen bereits den ersten Elternabend mit enormer Elternbeteiligung hinter sich. Ich hoffe sehr, dass das zu spürende Interesse am Werdegang der eigenen Kinder weiter so groß bleibt. Mit diesem Rückenwind gelingt Schulzeit viel sicherer und der Austausch zwischen allen Verantwortlichen kann Früchte tragen. Weiterlesen »

25. Juni 2018 · Kommentare deaktiviert für Schuljahresabschluss 2018 · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleiter Matthias Wocken am 25.06.2018

Liebe Eltern!

Es ist soweit, am Mittwoch gibt es die Jahreszeugnisse und das Schuljahr 2017/18 ist Geschichte – Zeit, Ihnen noch einen Brief zu schreiben und verschiedene Dinge mitzuteilen.

Am vergangenen Freitag verließen 116 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Wir haben gemeinsam eine bewegende, gut gelaunte Abschlussfeier am Morgen in der Aula gefeiert. Abends folgte eine klasse Party in der OsnabrückHalle. Von Beginn an war die Tanzfläche gefüllt und die Stimmung war bestens. Es tut gut, sich in dieser Atmosphäre voneinander zu verabschieden.

Erneut konnten deutlich über 45% unserer Schülerinnen und Schüler den Erweiterten Sekundarabschluss I erreichen, der direkt zum Übergang an die Oberstufe eines Gymnasiums berechtigt. Diese Quote ist beeindruckend und freut alle beteiligten Lehrkräfte ganz besonders. Zudem gingen mit diesem Jahrgang die letzten Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule als Haupt- und Realschüler verließen. Ab dem kommenden Schuljahr ist die TMS bis zum 10. Jahrgang Oberschule. An den Abschlussbezeichnungen ändert sich dadurch nichts. Das heißt, auch im kommenden Jahr vergeben wir vom Haupt- über den Realschulabschluss bis hin zum Erweiterten Sekundarabschluss I wieder die üblichen Schulabschlüsse. Weiterlesen »

07. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Es brennt… · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleitung der Thomas-Morus-Schule am 07.03.2018

DANKE „brand eins“ – die gegenwärtige (nicht zukünftige !) Schule kann jeden Anschub gebrauchen!

Wir empfehlen: Ausgabe März des Wirtschaftsmagazins brand eins kaufen und zuerst die Seiten 16+17 der Rubrik „Das geht“ lesen.

06. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Das katholische Profil schärfen · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleiter Matthias Wocken am 06.03.2018

Eine „Katholische Schule“ sein…

Die Thomas-Morus-Schule ist das doch seit ihrer Gründung in den 1970er Jahren. Was genau müssen wir da schärfen? Das Profil steht, jeder weiß Bescheid, an der TMS hat man gute Karten, wenn man katholisch getauft ist, direkt einen Schulplatz zu bekommen.

Ist das alles? „Katholisch“ als Eintrittskarte? Taufschein = Schulanmeldung? Das macht das Profil der katholischen Schule aus?

BEI WEITEM NICHT ! Weiterlesen »

11. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für Ein neues Kalenderjahr beginnt… · Kategorien: Schulleitungskolumne

Schulleiter Matthias Wocken am 11.01.2018

2018 hat begonnen und auch die Thomas-Morus-Schule hat am 08. Januar den Unterrichtsbetrieb nach den Ferien wie gewohnt wieder aufgenommen. Viele lachende Gesichter und der Zuruf „Frohes neues Jahr“ begegneten mir an den vergangenen Tagen. Die große Herzlichkeit im Umgang der Mitglieder unserer Schulgemeinschaft ist für mich auch nach nun eineinhalb Jahren vor Ort immer noch etwas Besonderes und ich danke allen Beteiligten für dieses einfach gute Miteinander.

Gestern Morgen begrüßte das Kollegium unserer Schule das neue Jahr im Schuljahresanfangsgottesdienst, der von Frau Brand und Frau Tiemann vorbereitet wurde. Im Meditationsraum machte sich Pastor Dr. Stecker mit uns Gedanken zum Thema „Zeit“. Es ist wichtig, dass wir uns alle gemeinsam reichlich davon nehmen. Mal sehen, was aus den guten Vorsätzen im schnell zurückkehrenden Alltag wird. Weiterlesen »

22. November 2017 · Kommentare deaktiviert für Angst vor einer Eiszeit? · Kategorien: Schulleitungskolumne

Konrektorin Gaby Schiffbänker am 22. November 2017

Alle reden von Klimaerwärmung, nur an der TMS herrscht große Sorge bezüglich einer herannahenden Eiszeit. Ein Indiz dafür ist die Tatsache, dass sich eine nicht unerhebliche Anzahl von SchülerInnen in den Pausen trotz herrlichen Sonnenscheins nur schwer bewegen lässt, an die frische Luft zu gehen- es heißt ja schließlich frische Luft – längst nicht so kuschelig wie die Pausenhalle.

Ein weiterer Hinweis auf die verbreitete Eiszeitangst ist die Zurückhaltung bezüglich des Fensteröffnens zwecks Lüftung der Klassenräume, schließlich hat noch niemand vom Erstinkungstod, wohl aber vom Erfrierungstod gehört.

Und ein letztes, ganz besonders deutliches Zeichen ist der Traum zur Bewahrung einer gemütlichen Klassenatmosphäre, indem man die Jacken gar nicht erst an den Haken vor dem Klassenraum hängt, sondern unmittelbar in greifbarer Nähe hat.