20. Dezember 2018 · Kommentare deaktiviert für Neue Buslotsen an der TMS · Kategorien: Aktuell

Verantwortung und Zivilcourage

16 Schülerinnen und Schüler der Thomas-Morus-Schule aus der Klassenstufe 8 haben die Buslotsenausbildung erfolgreich abgeschlossen und sorgen nun für ein friedliches Miteinander im Bus und mehr Sicherheit an der Bushaltestelle.  

In einem feierlichen Rahmen wurden die Urkunden und Buslotsenausweise von den Buslotsenausbildern der Stadtwerke, Ralf Haunhorst und Andreas Markmeyer, von Thorsten Block (Präventionsteam der Polizei Osnabrück) und Schulleiter Matthias Wocken an die Schüler überreicht. 

Die Buslotsenausbildung ist eine bewährte Kooperation mit den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke Osnabrück, der Polizei und der Thomas-Morus-Schule.

Während der dreitägigen Schulung haben die Schüler viel über Streitschlichtung und Sicherheit rund um die Busfahrt gelernt und in Rollenspielen ausprobieren können. Es ging um Einschreiten und Hilfe bei Sachbeschädigung, Belästigung, Gewalt, hilflosen Fahrgäste, pöbelnden Fußballfans sowie Gedrängel an der Bushaltestelle. Um für die Rollenspiele möglichst realistische Bedingungen zu ermöglichen, wurde im Bus auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke geübt.

Zur Ausbildung gehörte auch ein Erste-Hilfe-Kurs mit Anette Thanheiser von den Johannitern.

Christoph Weiß, der als Schulsozialpädagoge die Buslotsenausbildung an der Thomas-Morus-Schule koordiniert und begleitet, lobte die Buslotsen für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren Mut in Konfliktsituationen Zivilcourage zu zeigen.

 

Christoph Weiß